Saatgutbox in der KÖB Hochdorf

Foto: pixabay.com

Langsam erwacht die Natur wieder und es wird grüner. Auch den ein oder anderen Gärtner juckt es bereits in den Fingern, um endlich wieder mit dem säen und pflanzen zu starten. Für einige Gemüse- und Blumensorten ist es auch jetzt schon Zeit in die Aufzucht zu starten.

Deshalb werden jetzt die Saattütchen gesichtet, sortiert und bereitgelegt. Wer zu viel Saatgut hat oder es einfach weitergeben möchte, damit es auch beim Nachbarn gedeiht, kann seine beschrifteten Saatguttütchen in der Bücherei  (KÖB) Hochdorf in die Saatgutbox stellen.

Wenn du Saatgut hinterlässt achte darauf, nur samenfestes, biologisches Saatgut einer Sorte pro Tütchen zu hinterlassen.

Bitte beschrifte die Tütchen möglichst wie folgt:

  • Deutscher Name (botanischer Name) „Sortenname“ (Beispiel: Tomate (Solanum pimpinellifolium ) *Rote Murmel“)
  • Jahr in dem das Saatgut geerntet wurde
  • Aussaatzeitpunkt
  • Evtl. Pflegehinweise

Viel Spass beim Tauschen, Entdecken und Gärtnern!