Mit Kindern den Kreuzweg gehen

"Am Karfreitag denken wir daran, dass Judas Jesus verraten hat, Soldaten ihn gefangen genommen haben und Pilatus ihn verurteilt hat. Wir denken daran, wie Jesus den Kreuzweg gegangen und schließlich am Kreuz gestorben ist. Und wie seine Freunde ihn danach in eine Grabhöhle gelegt haben."

Foto: M. Gröber

Am Karfreitag gab es ein besonderes Angebot für Kinder: Während der Karfreitagsliturgie trafen sie sich im Gemeindehaus, um gemeinsam den Kreuzweg von Jesus zu gehen - oder vielmehr zu legen. Mit vielen Materialien und ansprechenden Texten wurde so das Geschehen für die Kinder anschaulich und nachvollziehbar gestaltet.