Ministrantengottesdienst und ein 40-jähriges Jubiläum in Unteressendorf

Foto: Gerhard Rundel

Ein besonderes Jubiläum konnte Maria Reich im Rahmen des Mini-Gottesdienstes am 22. Oktober feiern. Denn bereits seit 40 Jahren ist sie als Mesnerin von Sankt Martinus in Unteressendorf tätig und kümmert sich gemeinsam mit ihrem Sohn Siegfried um die Gottesdienstvorbereitungen, die Raumpflege in der Kirche und im Pfarrhaus, die Kirchenwäsche und vieles mehr. Diese Verdienste würdigte auch Pfarrer Sauter und übergab ihr das Mesner-Ehrenabzeichen in Gold des Mesnerverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit den Worten, dass sie „40 Jahre treu und zuverlässig mehr als ihre Pflicht getan“ habe. Als Mesner-Regionalleiter im Bereich Biberach Süd widmete Hubert Ruß lobende Worte an Frau Reich und ihre Familie „Ich hoffe, dass ihr Unteressendorfer wisst, was ihr an der Familie Reich habt.“ Die Jubilarin selbst mache ihren Dienst auch heute noch gerne und findet ihre Kraft dazu immer wieder in ihrem Glauben.

Inhaltlich wurde der Gottesdienst von den Ministranten vorbereitet und sogar musikalisch durch eine neu ins Leben gerufene Ministranten-Bläsergruppe bereichert. Zudem wurden mit Selina Epple und Timo Nünke auch zwei neue Ministranten aufgenommen und Elias Strittmatter und Johanna Jedlitschka nach ihrem 8-jährigen Ministrantendienst verabschiedet. Oberministrantin Verena Steinhauser richtete vor Ende des Gottesdienstes zahlreiche Dankesworte an die vielen Unterstützenden der Ministranten. Das darauffolgende Mittagessen und Kuchenbuffet bot im Pfarrhaus nochmals die Möglichkeit, mit Frau Reich und den Ministranten zusammenzukommen und zu feiern.